Gülle – Ammoniak – Atmosphäre – Maisanbau


Sehr viel Geld wird investiert, um zu erforschen, wie durch Einspitzen der Gülle in den Boden die Belastung der Atmosphäre mit Ammoniak gesenkt und die Ertragsaussichten für den Maisanbau erhöht werden können.

 

 

Wirkung

Nun sollte man meinen, dass vorher geprüft wird, ob eine brauchbare
Lösung schon vorhanden ist. Vielleicht kann ich da helfen:

Seit über 10 Jahren wird eine solche Lösung angewendet, ohne dass neue Gerätetechnik für das Einspritzen der Gülle in den Boden notwendig wäre.

Die Gülle wird einfach mit der seit Jahrzehnten üblichen und vorhandenen Technik ausgesprüht, denn

  • Ammoniak hat sich bereits in Nitrat gewandelt. Die Gülle stinkt nicht, sie bleibt flüssig und kann mengengerecht so auf den Acker,

 

  • Der Futterernteertrag kann um 30% höher sein, als mit der bisher üblichen Gülle als Düngung,

 

  • Die Belastung der Atmosphäre wird stark reduziert.

 

Wie geht das?

Das Tränkwasser wird durch die Aqua Lyros® – Technologie aufgewertet. Ein Aqua Lyros® Wasseraktivator wird nach der Wasseruhr mit der Wasserleitung fest verbunden und liefert ohne Wartungs- und Nutzungsaufwand über viele Jahre hochwertiges Trink- und Tränkwasser.

  • Keine Biofilmbildung mehr in den Wassertrögen;
  • höhere Leistungsfähigkeit und Qualität in der Tierproduktion;
  • höhere Widerstandsfähigkeit der Tiere und weniger Krankheit;
  • weniger Antibiotika nötig;
  • die Vorteile für und durch die neue Art Gülle gratis dazu.

 

Unser Angebot für Bauern und Landwirte –

Gülle – Ammoniak – Atmosphäre – Maisanbau –
Wie Sie die Gesamtssituation mittels Aqua Lyros® Wasseraktivator verbessern!

 

Jeder Landwirtschaftsbetrieb hat die Möglichkeit, die Wirksamkeit des Aqua Lyros®-Wassers auf die Qualitätsänderung der Gülle und auf die Qualität der Tier- und Futterproduktion über 3 bis 6 Monate kostenfrei zu testen. Sie lassen nur das Leitungswasser durch den Aktivator laufen und schon beginnt der vorteilhafte Prozess.

 

Fragen und Antworten zu unserem Angebot:

 

  • Wie entstehen die positiven Effekte auf die Gülle und damit für Boden, Pflanze, Atmosphäre und Mensch?

 

Antwort: Die vielseitigen vorteilhaften Wirkungen entstehen allein dadurch, dass die Tiere das Aqua Lyros-Wasser trinken!

 

  • Gibt es Konsequenzen für das jährliche Ausbringungsverbot vom 15. 11. bis 15. 01. ?

 

Antwort: Wohl keine; Ammoniak wird ja in Nitrat gewandelt und Nitrat soll nicht in das Grundwassert sickern können.

 

  • Welche weiteren Vorteile ergeben sich für Andwirte aus usnerem Angebot?

 

Antwort:
Kernpunkt ist der Vorteil für die Kühe selbst – höhere
Widerstandsfähigkeit, starke Reduzierung der Keime in der Milch, weniger
Antibiotika nötig.

 

 

Pressebeiträge und weitere Veröffentlichungen

Gülle – Maisanbau – Umweltbelastung – Entsorgung – Düngung

 

  • Umweltbelastung: Ammoniak-Ausstoß übersteigt zulässigen Grenzwert In Deutschland nimmt die Verschmutzung durch Ammoniak-Belastungen zu. Nach Informationen des SPIEGEL gelangten 2011 etwa 563 Kilotonnen gasförmiger Stickstoffverbindungen in die Umwelt. Dieser Wert liegt deutlich über der zulässigen Grenze…
    >> spiegel.de

 

  • Effektiver Gülleeinsatz im Ackerbau Gülle ist ein wertvoller Mehrnährstoffdünger, der bei ordnungsgemäßer Anwendung Mineraldünger ersetzt und Düngerkosten spart…
    >> agrarservice.de

 

  • Anforderungen an eine gute Gülle – Internetschule der Landwirtschaft, Lehrbrief 3.2.4Es handelt sich um folgende Anforderungen:

1.Sie soll hygienisch einwandfrei sein;
2.sie soll frei von toxischen (giftigen) oder sonstwie schädlichen Stoffen sein;
3.sie soll geruchsarm sein;
4.sie soll möglichst geringe Stickstoffverluste aufweisen;
5.der Stickstoffsollte soweit als möglich organisch gebunden sein;
6.die Gülle sollte homogen und viskos (nicht klebrig) sein und in der Grube keine Schwimmdecke bilden;
7.die Gülle soll bei der Ausbringung die Pflanzen nicht „brennen“;
8.die Gülleausbringung soll zu keinen Wurzelschäden führen;
9.die Gülle sollte das Bodenleben fördern und nicht auf den Regenwurm und alle anderen Bodenlebewesen schädlich wirken;
10.die Gülle muss genau dosiert ausgebracht werden, damit es zu keiner Überdüngung und damit zu
Schädigungen des Bodens, des Pflanzenbestandes und des Wassers kommt.
Diese Forderungen können folgendermaßen erfüllt werden
>> Veröffentlichung als PDF auf www.uibk.ac.at